Konzerte

Vorschau | demnächst zu hören

Concerts

Preview | next chance to listen

... demnächst zu hören ... ... next chance to listen ...

Montag 1. Dezember 2014, 20 Uhr, Einstein Kultur, UG Halle 4

Einsteinstraße 42, 81675 München

Neue Streichquartette

Dorothee Eberhardt: Streichquartett Nr. 3
Helga Pogatschar (* 1965): Erratischer Block
Bernhard Weidner: Bruckner-Schemen
Graham Waterhouse: Alcatraz (2014)

Pelaar Quartett, München
* Joe Rappaport, Violine
* Luciana Beleaeva, Violine
* Gunter Pretzel, Viola
* Graham Waterhouse, Violoncello

Tonkünstlerverband München e.V. Studio für Neue Musik

Samstag 22. November 2014, Seidlvilla, München

Unser ganzer Traum

Arnold Schönberg: Brettl-Lieder (1901)
Graham Waterhouse: Gestural Variations op. 43c (1997)
Schönberg: Pierrot Lunaire, op. 21 (1912)

Blauer-Reiter-Ensemble, München: Zinadja Kodrich (Flöte), Ingolfur Vilhjalmsson (Klarinette), Heeju Min (Violine, Viola), Graham Waterhouse (Cello), Marco Riccelli (Klavier), Chloé Levy (Gesang, Sprechgesang), künstlerische Leitung: Armando Merino
dazu die Einladung

Dienstag 11. November 2014, 20 Uhr, Rittersaal, Kempfenhausen

Neue Streichquartette

Graham Waterhouse: Hungarian Polyphony op. 25 (1984/1987)
Vladimir Beleaev (* 1955): 2. Streichquartett
Helga Pogatschar (* 1965): Erratischer Block
Waterhouse: Alcatraz (2014) UA der revidierten Fassung

Pelaar Quartett, München
* Joe Rappaport, Violine
* Luciana Beleaeva, Violine
* Gunter Pretzel, Viola
* Graham Waterhouse, Violoncello

Mit freundlicher Unterstützung der Christoph und Stephan Kaske Stiftung.

Sonntag 2. November 2014, 11 Uhr, Gasteig, München

Kleiner Konzertsaal

Klavierquartette

Kammermusik von Mozart, Beethoven und Waterhouse

W.A. Mozart (1756-1791): Adagio und Fuge d-Moll KV 404a/1 (nach J.S. Bach, 1782)
Ludwig van Beethoven (1770-1827): Klavierquartett C-Dur, WoO 36/3 (1785)
Graham Waterhouse: Sonata ebraica für Viola und Klavier (2013)
Mozart: Adagio und Fuge F-Dur KV 404a/3
Waterhouse: Zeichenstaub für Streichtrio (2010)
Waterhouse: Skylla and Charibdis, Klavierquartett (2014) (UA)

Katharina Sellheim, Klavier
David Frühwirth, Violine
Konstantin Sellheim, Viola
Graham Waterhouse, Violoncello

In Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München
dazu die Einladung, die Ankündigung des Gasteig und der Kartenvorverkauf

Sonntag 19. Oktober 2014, 18 Uhr, Schloss Auel, Bonn

Duo-Konzert

Werke der Renaissance und von Waterhouse

Programm und Ausführende wie unten

Sonntag 19. Oktober 2014, 11:30 Uhr, Insel Hombroich, Scheune

Bicinia

Waterhouse und Renaissance für Violine und Cello

Heinrich Isaac: Bicinium (ca. 1510)
Graham Waterhouse (* 1962): Pas de Deux (1999)
Waterhouse: Der Handschuh für Sprechstimme und Cello (2005)
Marain Marais: Bicinium (ca. 1690)
Waterhouse: Les Tantrums d'Arlequin (2001/2012)
Waterhouse: Yellow Dog Dingo (2014) UA
Jacob Obrecht: Bicinium (ca. 1490)
Waterhouse: Maśniaki für Violine solo (2009)
Orlando Gibbons: Bicinium (ca. 1615)
Waterhouse: Duologues (2005-2012)

Joe Rappaport, Violine
Graham Waterhouse. Violoncello

dazu die Einladung

Sonntag 12. Oktober 2014, 18 Uhr, CH-8572 Berg

Konzert im Haus Langrut

Werke für Viola und Klavier von Ernst Levy, Frank Ezra Levy, Aaron Yalom, Wolfgang-Andreas Schultz und Sonata ebraica (2013) (CD-Programm)

Hana Gubenko, Viola
Timon Altwegg, Klavier

Mittwoch 1. Oktober 2014, 19:30, Herkulessaal der Residenz, München

Festakt

150 Jahre Oskar-von-Miller-Gymnasium

Graham Waterhouse: Carpe diem, Festkantate für Soli, Kinderchor, Chor und Orchester (UA)
dazu die Einladung

Sonntag 13. April 2014, 12 Uhr, Madrid. Cibeles Palace

MUSICOS Y TÚ EN PRIMAVERA

mit Sonata ebraica (2013) und Jota Cromatica für Viola und Klavier (2014)

Hana Gubenko, Viola
Timon Altwegg, Klavier

Sonntag 6. April 2014, 19 Uhr, Gasteig, München

Kleiner Konzertsaal

Rachmaninow-Nacht

Werke und Bearbeitungen von Sergei Rachmaninow,
darunter die Sonate für Violoncello und Klavier g-Moll op. 19 (1901)

Dmitrij Romanov und andere, Klavier
Graham Waterhouse, Violoncello

Veranstaltung des Pianistenclub München

Samstag 5. April 2014, 19:30, Kulturforum Gilching

Cello und Klavier

Beethoven: Sieben Variationen über das Duett "Bei Männern, welche Liebe fühlen", WoO 46 (1801)
Dmitrij Romanov (*1982): Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 4 (2013, UA)
Waterhouse (*1962): Der Schimmelreiter für Violoncello und Klavier (2010) (2010)
Rachmaninoff: Sonate für Violoncello und Klavier g-Moll op. 19 (1901)

Dmitrij Romanov, Klavier
Graham Waterhouse, Violoncello

Samstag 2. März 2014, 18 Uhr, Berg, Haus Langrut

Noche Española

mit der Uraufführung von Jota Cromatica für Viola und Klavier (2014)

Hana Gubenko, Viola
Timon Altwegg, Klavier

Dazu das Progamm als pdf

Samstag 5. April 2014, Kulturforum Gilching

Cello und Klavier

Beethoven: Sieben Variationen über das Duett "Bei Männern, welche Liebe fühlen", WoO 46 (1801)
Dmitrij Romanov (*1982): Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 4 (2013, UA)
Waterhouse (*1962): Der Schimmelreiter für Violoncello und Klavier (2010) (2010)
Rachmaninoff: Sonate für Violoncello und Klavier g-Moll op. 19 (1901)

Dmitrij Romanov, Klavier
a Graham Waterhouse, Violoncello

Sonntag 9. Februar 2014, 11 Uhr, Gasteig, München

Kleiner Konzertsaal

Kammermusik von Mozart und Waterhouse

W.A. Mozart: Oboenquartett F-Dur, KV 370 (1781)
Waterhouse: Celtic Quintet für Streichquartett und Violoncello (1995/2013)
Waterhouse: Pas de Quatre, Oboenquartett (2011)
Waterhouse: Epitaphium für Streichtrio (2007)
Waterhouse: Sextett op. 1 für Streicher (1979/2013, erste öffentliche Aufführung)

Yukino Thompson, Oboe
David Frühwirth, Violine
Clément Courtin, Violine
Konstantin Sellheim, Viola
Gunter Pretzel, Viola
Graham Waterhouse, Violoncello
Sven Faulian, Violoncello

In Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München und dem Tonkünstlerverband München
dazu die Ankündigung des Gasteig und das Programm als pdf

Freitag, 31. Januar 2014, 20:00 Uhr, bosco, Gauting

Neuausgabe Streichquartett

Dorothee Eberhardt: Streichquartett Nr. 3
Helga Pogatschar: Erratischer Block
Graham Waterhouse: Alcatraz für Streichquartett (2014) (UA)
Bernhard Weidner: Bruckner-Schemen

Pelaar Streichquartett, München:
Joe Rappaport, Violine
Luciana Beleaeva, Violine
Gunter Pretzel, Viola
Graham Waterhouse, Violoncello

dazu die Einladung des Theaterforum Gauting, eine Nach(t)kritik des Veranstalters von Thomas Lochte und eine Rezension unter dem Titel "Experiment geglückt: Neuausgabe Streichquartett im bosco"

Samstag, 18. Januar 2014, 15:00 Uhr, Hochschule für Musik und Theater München

Großer Saal

Regionalwettbewerb Jugend musiziert

Graham Waterhouse: Stone Circle für Streichquartett (2013) (UA)

Anja Krueger, Violine
Laura Niemann, Violine
Tymon Bornemann, Viola
Jacob Waterhouse, Violoncello

Mittwoch 15. Januar 2014, 20:30 Uhr, Hochschule für Musik und Theater München

Großer Saal

Klavierquintett

W.A. Mozart: Klavierkonzert Es-Dur KV 271 "Jeunehomme", bearbeitet für Klavier und Streichquartett
Waterhouse: Trilogy für Klavier und Streichquartett (2013)

Valentina Babor, Klavier
Michael Christians, Violine
Clément Courtin, Violine
Adrian Mustea, Viola
Graham Waterhouse, Violoncello

Sonntag 12. Januar 2014, 11 Uhr, Gasteig, München

Kleiner Konzertsaal

Klaviertrio

Robert Schumann: Erinnerung (1847) aus Album für die Jugend
Felix Mendelssohn: Klaviertrio d-moll, op. 49 (1839)
Robert Schumann: Klaviertrio d-moll, op. 63 (1874)

Boris Kucharsky, Violine
Graham Waterhouse, Violoncello
Elizabeth Hopkins, Klavier

Sonntag 27. Oktober 2013, 11 Uhr, Gasteig, München

Kleiner Konzertsaal

Trio und Solo

Yuri Revich (Violine), Graham Waterhouse (Violoncello), Valentina Babor (Klavier)

Pergolesi: Violinsonate E-Dur
Waterhouse: Praeludium op. 32 für Klavier (1992)
Waterhouse: Maśniaki für Violine solo (2010)
Waterhouse: Bells of Beyond für Violine, Violoncello und Klavier (2013) (UA)
Veracini: Violinsonate d-Moll
Waterhouse: in nomine for cello solo (2013) (Münchner Erstaufführung)
Waterhouse: Sonata Cubista für Violine und Klavier (2013) (UA)
Waterhouse: Malarkey, Introduction and Allegro, für Violine und Klavier (2012)

Yuri Revich, Violine
Graham Waterhouse, Violoncello
Valentina Babor, Klavier

dazu die Einladung als pdf und die Ankündigung des Gasteig

Dienstag 22. Oktober 2013, 20 Uhr, Konzerthaus Berlin

Miku Nishimoto-Neubert

Werke von Bach, Brahms, Mendelssohn sowie Waterhouse: Praeludium op. 32 für Klavier (1992)
Miku Nishimoto-Neubert, Klavier
dazu die Einladung als pdf

Did you kow ... that pianist Miku Nishimoto-Neubert, a prize winner of the Leipzig Bach Competition, has been described as "moving between capricious high spirits and a meditative inwardness"? (26 October 2013)

Sonntag 22. September 2013, 11:30 Uhr, Insel Hombroich, Scheune

Quartett mit Cello

Graham Waterhouse: Prophetiae Sibyllarum für Streichquartett (2012)
Waterhouse: Cellokonzert op. 27, 3. Satz, arrangiert für Cello und Streichquartett
Waterhouse: Celtic Quintet

Streichquartett Cantando
Graham Waterhouse, Violoncello

Sonntag 22. September 2013, 17 Uhr, Dorfkirche Isenbügel, Heiligenhaus

Quartett mit Cello

Graham Waterhouse: Prophetiae Sibyllarum für Streichquartett (2012)
Waterhouse: Celtic Quintet
Tschaikowski: Streichquartett Nr. 1 in D-Dur, op.11

Streichquartett Cantando
Graham Waterhouse, Violoncello

Samstag 21. September 2013, 18 Uhr, Alte Cuesterey, Essen-Borbeck

Quartett mit Cello

Joseph Haydn: Kaiser-Quartett in C-Dur, Hob. 76 Nr. 3
Graham Waterhouse: Prophetiae Sibyllarum für Streichquartett (2012)
Waterhouse: Celtic Quintet

Streichquartett Cantando
Graham Waterhouse, Violoncello

Tuesday, 21 Mai 2013, 6:30pm, Birmingham City University

PhD Forum

in nomine for cello solo
Graham Waterhouse, cello

Samstag, 27. April 2013, 15 Uhr, Das Blaue Haus, Diessen am Ammersee

Duo Konzert

Werke von Bach, Beethoven, Paganini und Waterhouse: Duologues und Perky Rondo
Hermina Szabo, Violine
Graham Waterhouse, Violoncello

Sonntag 14. April 2013, 11 Uhr, St. Martin Idstein

Cello in Gottesdienst und Martinee

aus Bachs Cello-Suite Nr. 1, G-Dur, BWV 1007
Graham Waterhouse: in nomine for cello solo, UA
Pastorale für Orgel
aus Variationen über ein Thema von Pachelbel für Orgel

Martinee (Kurze musikalische Matinée in St. Martin) im Anschluss
Wiederholung des neuen Werkes für Cello solo mit Erläuterungen
Der Werwolf, nach dem Gedicht von Christian Morgenstern, für Sprechstimme und Cello

Graham Waterhouse, Violoncello, Orgel und Sprechstimme
dazu die Einladung

Mittwoch 20. März 2013, 20 Uhr, Künstlerhaus München

Jubiläums-Benefizkonzert

Konzert zugunsten von „Handicap International“ zum 50-jährigen Élysée-Vertrag
Werke von Saint-Saens, Fauré und Brahms
Waterhouse: Trilogy für Streichquintett (2013)

EUROPEAN CHAMBER ENSEMBLE:
* Valentina Babor, Klavier
* Clément Courtin, Violine
* Céline Vaudé, Violine
* Burkhard Sigl, Viola
* Graham Waterhouse, Violoncello

Sonntag, 17. März 2013, Capitol Theater, Offenbach

MeeresTiefen

Naturschauspiele, Tragödien und Legenden
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847): Die Hebriden, op. 26
Edward Elgar (1857–1934): Five Sea Pictures, op. 37
Graham Waterhouse (*1962): The Vasty Deep Tondichtung für Orchester (2013) (UA)
Sigfrid Karg-Elert/Marco Jovic (1877-1933/*1975): In memoriam – Näher, mein Gott zu Dir
James Horner (*1953): Titanic, Sinfonische Suite zu James Camerons Film

Anna Haase, Mezzosopran
Neue Philharmonie Frankfurt
Steven Llyod Gonzalez, Dirigent

Saturday, 16 March 2013, 7:30 PM, Salem, Virginia, USA

Anniversary Finale

Kandinsky Trio "25 X 25 Project"
"One of Dvorak’s finest examples of his passion for Bohemian folk tradition is the beautifully written “Dumky” Trio in E Minor, Op. 90. This landmark work will be highlighted along with Haydn’s Trio in F Major, Hob. XV:6 and new commissions by John D'earth, Russell Riepe, and Graham Waterhouse (The Bandersnatch after Lewis Carroll), completing the first season of the “25 X 25 Project”."

Kandinsky Trio

Samstag, 16. März 2013, 19.30 Uhr, Pfarrstadel Weßling

Die Novelle

Lesung mit Musik der Novelle von Johann Wolfgang von Goethe, Musik von Graham Waterhouse

Uta Sasgen, Querflöte
Graham Waterhouse, Violoncello
Peter Weiß, Lesung

Sonntag 3. März 2013, 11 Uhr, Hochschule für Musik, München

Preisträgerkonzert von „Jugend musiziert“

Malarkey, Introduction and Allegro, für Violine und Klavier (2012)
Valerie Steenken, Violine
Ludmilla Lissovaja, Klavier

Sonntag 10. Februar 2013, 18:30 Uhr, Allerheiligen-Hofkirche, München

„Der Karneval der Tiere“ für Erwachsene

Musik von Camille Saint-Saens, Beethoven, Der Werwolf nach Morgenstern für Violoncello und Sprechstimme
Taschenphilharmonie
Leitung: Peter Stangel

Sonntag 3. Februar 2013, 19 Uhr, Gasteig, München

Kleiner Konzertsaal

Klavierquartette

Kammermusik von Mozart und Waterhouse

Mozart: Klavierquartett Nr. 2 Es-Dur KV 493
Waterhouse: Sonata ebraica für Viola und Klavier (2013) (UA)
Waterhouse: Bei Nacht für Klaviertrio (1999)
Mozart: Klavierquartett Nr. 1 g-Moll KV 478

Robert Zimansky, Violine
Hannah Gubenko, Viola
Graham Waterhouse, Violoncello
Timon Altwegg, Klavier

dazu die Einladung und das Programm als pdf sowie der Kartenvorverkauf

Tuesday, December 4, 2012, 8pm, Hall of Kolarac, Belgrade / Serbia

RUSSIAN SOUL - Violin and Piano Recital

including Prokofiev's Sonata No. 2 op. 94, works by Shostakovich, Rachmaninov, Rimsky-Korsakov, Piazzolla, Gliere, Tchaikovsky, Balakirew, and Waterhouse Sword Dance

Yury Revich, violin
Valentina Babor, piano

Freitag, 23. November 2012, 20:00 Uhr, WIST, Moserhofgasse 34, 8010 Graz

6. Festival HERBSTZEITLOSE

Ba-rocking, grooving, swinging STRINGS

Werke von Vivaldi, Bach, Berndt Luef, Gerhard Präsent, Graham Waterhouse: Perpetuum aus Zeichenstaub, Renaud Garcia-Fons und Igmar Jenner

ALEA Ensemble GRAZ
Sigrid Präsent, Violine
Igmar Jenner, Violine
Tobias Stosiek, Violoncello

dazu die Einladung als pdf

11. November 2012, 17 Uhr, Haus am Schlossplatz, Frankfurt-Höchst

Werkstatt-Konzert - Graham Waterhouse zum 50. Geburtstag

Konzert mit Kammermusikwerken von und mit Graham Waterhouse
und Mitgliedern der Münchner Philharmoniker

Les Tantrums d'Arlequin, Uraufführung der Fassung für Violine und Cello
Zeichenstaub für Streichtrio (2010)
Prophetiae Sibyllarum für Streichquartett (2012)
Fagott-Quintett (2003)

Mitglieder der Münchner Philharmoniker
Lyndon Watts, Fagott
Clément Courtin, Violine
Olivier Blache, Violine
Valentin Eichler, Viola
Graham Waterhouse, Cello

Schirmherrschaft: Musikverlag Zimmermann und Robert Lienau Musikverlag
dazu die Einladung als pdf

Did you know ... that in one concert, bassoonist Lyndon Watts premiered Bernd Redmann's Migrant, played Jörg Duda's first Finnish Quartet, which he had commissioned, and the Bassoon Quintet of Graham Waterhouse, which he had premiered?
(Wikipedia recent additions 20 April 2011)


10 November 2012, Royal Northern College of Music

British Double Reed Society Weekend

including Gestural Variations

Melinda Maxwell, oboe
Stefan Canuti, bassoon
Ben Powell, piano

dazu die Einladung

4. November 2012, 11 Uhr, Gasteig München

Kleiner Konzertsaal

Quintette

Graham Waterhouse zum 50. Geburtstag Prophetiae Sibyllarum für Streichquartett (2012)
Praeludium op. 32 für Klavier (1992)
Fagott-Quintett (2003)
Sword Dance für Violine und Klavier (2011)
Piccolo-Quintett (1989)
Rhapsodie Macabre für Klavier und Streichquartett (2011)
Fälle nach Daniil Charms, Octo-opus für acht parliirende Cälli(2012) (UA)

Mitglieder der Münchner Philharmoniker
* Clément Courtin, Violine
* Namiko Fuse, Violine
* Valentin Eichler, Viola
* Lyndon Watts, Fagott
Valentina Babor, Klavier
Andrea Ikker, Piccolo
Valerie Steenken, Violine Graham Waterhouse, Cello
Celli con Carne, Köln
* Carolin Salome Eychmüller
* Christoph Maurer
* Leonie Wollersheim
* Urs Samuel Dietrich
* Franziska Runge
* Frederick Winterson
* Michael Polyzoides
* Jan-Henrik Herchenröder

dazu die Ankündigung des Gasteig sowie die Einladung und das Programm als pdf

Klaus P. Richter schrieb am 7. November 2012 in der Süddeutschen Zeitung unter der Überschrift Hochexpressiv.

Friday, 26th October 2012, 5.30 pm, Churchill College, Cambridge

The Recital Room

80th Birthday Concert for Hugh Wood

including Der Handschuh
dazu das Programm als pdf

Tuesday, 23th October 2012, 1:05 pm, Birmingham Conservatoire

Adrian Boult Hall at Birmingham Conservatoire, Birmingham City University

The Bantock String Quartet

Schubert's Quartettsatz in C Minor, Graham Waterhouse's Prophetiae Sibyllarum and Haydn's Quartet in B-flat major, No 4, 'Sunrise'
dazu die Einladung

Samstag, 20. Oktober 2012, 15 Uhr, Museumsinsel Hombroich, Scheune

Kinderkonzert

Werke von Graham Waterhouse: Perky Rondo, Der Handschuh (2005), Duologues (2005), Les Tantrums d'Arlequin (2000/2012)

Celia Waterhouse, Violine
Graham Waterhouse, Violoncello

Sunday, 14th October 2012, Stratford on Avon

Shakespeare Institute, Church Street

Stratford Music Festival

Red Campion für Klarinette solo
Emma Johnson, clarinet
dazu: Emma Johnson, Clarinet and John Lenehan, Piano

Freitag, 12. Oktober 2012, Movimento München

Samstag, 13. Oktober 2012, Christoph Probst-Gymnasium Gilching

Cello-Trio

Werke von Corrette, Haydn, Viotti, Kodaly, Waterhouse (Der Handschuh und Die drei Musketiere)

Yorick-Alexander Abel
Marie-Therese Grisenti
Graham Waterhouse

Tuesday, 9th October 2012, 7:30 pm, Highgate School

Dyne House Auditorium, North Road, London N6

A Recital of Music by Graham Waterhouse (OC)

with members of the Munich Philharmonic, Valentina Babor and the composer

Hungarian Polyphony op. 25 for string quartet (1987)
Praeludium op. 32 for piano (1992)
Prophetiae Sibyllarum for string quartet (2012) (UK premiere)
Zeichenstaub for string trio (2006) (UK premiere)
Rhapsodie Macabre for piano and string quartet (2011) (UK premiere)

Valentina Babor, piano
Clément Courtin, violin
Namiko Fuse, violin
Konstantin Sellheim, viola
Graham Waterhouse, cello

dazu die Einladung und das Programm als pdf

Wednesday, 3th October 2012, 1:30 pm, Birmingham Conservatoire

Recital Hall at Birmingham Conservatoire, Birmingham City University

'Chinese Whispers' String Quartet Recital

Schubert's Quartettsatz in C Minor, Graham Waterhouse's Chinese Whispers and Beethoven String Quartet in A Op. 18 No. 5

The Bantock Quartet

dazu die Einladung und ein kurzer Review

September 27th, 2012, Austrian Cultural Institute, London

Ensemble TRIS

Works by Beethoven, Wolfram Wagner, Mark Anthony Turnage,
Graham Waterhouse (Gestural Variations)

Samstag, 21. Juli 2012, 20:00, Schloss Tegernsee – Barocksaal

Hommage à la France

Gabriel Fauré: Klavierquartett c-Moll op. 15 (1879/83)
Johannes Brahms: Klavierquintett f-Moll op. 34 (1864)
César Franck: Klavierquintett f-moll (1879)
Waterhouse: Rhapsodie Macabre für Klavier und Streichquartett (2011)

Valentina Babor, Klavier
Clément Courtin, Violine
Olivier Blache, Violine
Adrian Mustea, Viola
Graham Waterhouse, Violoncello

dazu die Einladung als pdf

Sonntag, 15. Juli 2012, 19:30, Allerheiligen Hofkirche, München

Gedenkkonzert für Irina Puryshinskaja

Werke von Schubert, Mendelssohn, Rachmaninov, Ravel, G. Waterhouse (Pas de Deux)

Boris Kucharsky, Violine
Graham Waterhouse, Violoncello

Freitag, 29. Juni 2012, 20:00, Schlosshof, Schloss Höchstädt

Meisterkonzert mit Klaus Hampl (Klarinette) und Ensemble

Werke von Mozart (Divertimenti, Klarinetten-Quintett), G. Waterhouse (Hungarian Polyphony)

Klaus Hampl, Graham Waterhouse, Mitglieder der Münchner Philharmoniker

Friday, 15th June 2012, 4:30 pm, Birmingham Conservatoire

Duo Concert – Violin and Cello

Program of works for string duo by Graham Waterhouse and by Graduates of the Birmingham Conservatoire
Duologues for violin and cello (2008, UK premiere)
Maśniaki for violin solo (2010, UK premiere)
Pas de Deux for violin and cello
Sword Dance for violin and piano

Darragh Morgan, Violin
Graham Waterhouse, Violoncello

Freitag, 8. Juni 2012, 20:00 Uhr, Fondation Louis Moret, Martigny

Jeunesses Musicales de Martigny

Werke von Arthur Honegger, Benjamin Britten, Fabio Maffei und Graham Waterhouse, darunter
The Banshee nach Morgenstern für Violoncello und Sprechstimme (2010)
Der Schimmelreiter für Violoncello und Klavier (2010)

Graham Waterhouse, Violoncello
Fabio Maffei, Klavier

dazu das Programm als pdf

Sonntag, 3. Juni 2012, 17:00 Uhr, St. Martin, Idstein

Lux Aurumque

Geistliche Chormusik des 20. und 21. Jahrhunderts

Whitacre: Lux Aurumque
Sandström: Es ist ein Ros entsprungen
Biebl: Ave Maria
Mortensen: O Magnum Mysterium
Nystedt: Immortal Bach
Waterhouse: Halleluja St. Martin 2012
Pärt: Da pacem Domine, Salve Regina
Barber: Agnus Dei

Chor St. Martin
Kammerchor Martinis
Leitung: Franz Fink

Näheres: Lux Aurumque

Sonntag, 3. Juni 2012, 11:00 Uhr, Schloss Schleißheim

Kammermusik mit Klavier

von Beethoven, Brahms & Waterhouse

Ludwig van Beethoven (1770-1827): Klavierquartett C-Dur (WoO 36/3, 1785)
Beethoven: Sonate F-Dur op. 5/1 für Klavier und Violoncello (1796)
Waterhouse: Rhapsodie Macabre für Klavier und Streichquartett (2011)
Waterhouse: Praeludium op. 32 für Klavier (1992)
Brahms: Klavierquintett f-Moll op. 34 (1864)

Valentina Babor, Klavier
Clément Courtin, Violine
Andreas Mittler, Violine
Cordula Mansel, Viola
Graham Waterhouse, Violoncello

Mittwoch, 23. Mai 2012, 19:00 Uhr, Palais de Rumine - Salle du Sénat, Lausanne

violoncelle et piano

Werke von Arthur Honegger, Benjamin Britten, Fabio Maffei und Graham Waterhouse, darunter
The Banshee nach Morgenstern für Violoncello und Sprechstimme (2010)
Der Schimmelreiter für Violoncello und Klavier (2010)

Graham Waterhouse, Violoncello
Fabio Maffei, Klavier

dazu das Programm als pdf

Sonntag, 22. April 2012, 11:00 Uhr, Gasteig München

Kleiner Konzertsaal

Bow 'n Blow

Kammermusik von Mozart und Waterhouse (mit Film)

W.A. Mozart (1756-1791): Quartett in F-Dur für Flöte und Streicher, KV 285 (1781)
Graham Waterhouse: In blauen Linien (nach Rilke) für Flöte, Violine, Viola und Violoncello (UA)
Waterhouse: Chrzaszcz op. 23, Fassung für Flöte, Violine und Violoncello (1984)
Waterhouse: Bow 'n Blow (2. Satz, Adagio Tranquillo) für Klarinette und Violoncello, mit Premiere des Experimentalfilms "Sternentropfen" von Nico Steenken (1996)
Waterhouse: Prophetiae Sibyllarum für Streichquartett (UA)
Mozart: Klarinetten-Quintett A-Dur KV 581

Janine Schöllhorn, Flöte
Klaus Hampl, Klarinette
Clément Courtin, Violine
Namiko Fuse, Violine
Anton Jivaev, Viola
Graham Waterhouse, Violoncello

In Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München
Dazu die Einladung als pdf

Freitag, 29. März 2012, 20 Uhr, Lycée International, St-Germain-en-Laye

Konzert mit Graham Waterhouse

Johann Sebastian Bach (1685-1750): Prelude aus Suite Nr. 3 für Violoncello
Graham Waterhouse (*1962): Das Hexen-Einmaleins nach Goethe für Violoncello und Sprechstimme
Waterhouse: Der Werwolf nach Morgenstern für Violoncello und Sprechstimme
Waterhouse: Three Pieces for Solo Cello op. 28 (1996)
Benjamin Britten (1913-1976): Serenade from Suite No 1 for solo cello
Waterhouse: Der Handschuh nach Schiller für Violoncello und Sprechstimme

dazu der Rückblick im pdf, S. 11

Dienstag, 20. März 2012, 20:00 Uhr, Hochschule für Musik und Theater München

Klavierquartett und Rhapsodie Macabre

Kammermusik mit Klavier von Beethoven und Waterhouse

Ludwig van Beethoven (1770-1827): Klavierquartett D-Dur (WoO 36/2, 1785)
Graham Waterhouse (*1962): Three Pieces for Solo Cello op. 28 (1996)
Waterhouse: Sword Dance für Violine und Klavier (2011)
Beethoven: Klavierquartett C-Dur (WoO 36/3, 1785)
Waterhouse: Praeludium op. 32 für Klavier (1992)
Beethoven: Sonate g-Moll op. 5/2 für Klavier und Violoncello (1796)
Waterhouse: Rhapsodie Macabre für Klavier und Streichquartett (2011)

Valentina Babor, Klavier
Daniel Nodel, Violine
Andreas Mittler, Violine
Adrian Mustea, Viola, Viola
Graham Waterhouse, Violoncello

In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater München
Unter Schirmherrschaft von Prof. Dr. S. Mauser
Kartenvorverkauf von münchen ticket

Thursday, March 8th 2012, 6-45p.m., Warwick Art Centre, Coventry

Regional Pre-Concert

Joseph Haydn (1732−1809): String Quartet Op. 76/3 "Emperor"
Graham Waterhouse (born 1962): Chinese Whispers for string quartet (2010) 

Poggi String Quartet, in conversation with Simon Webb of the CBSO prior to the evening concert with CBSO, soloist Rudolf Buchbinder, conductor Andris Nelsons, playing works by Ravel, Beethoven and Sibelius

Saturday, February 18th 2012, 7-15p.m., Birmingham Conservatoire
Adrian Boult Hall

Birmingham Chamber Music Society Recital

Franz Schubert (1797−1828): Fantasy for Violin and Piano
Benjamin Britten (1913-1976): Lachrymae, Op. 48a
John McCabe (born 1939): Berceuse, BCMS Commission, premiere
Graham Waterhouse (born 1962): Chinese Whispers for string quartet (2010), BCMS Composition Prize Winner
Schubert: Trout Quintet 

Robert Markham, piano
John McCabe, piano
Conservatoire Tutors Ensemble
Poggi String Quartet

Announcements of the Birmingham Chamber Music Society and the Birmingham Conservatoire

Freitag, 17. Februar 2012, 19:00 Uhr, Wien, Alte Schmiede

STRING ACTION

Werke von Gerhard Präsent, Graham Waterhouse: Perpetuum aus Zeichenstaub, außerdem Werke von Igmar Jenner, Kurt Anton Hueber, Viktor Fortin, Karl Haidmayer (zum 85.Geburtstag), Henrik Sande u.a.

ALEA Ensemble GRAZ
Sigrid Präsent, Violine
Igmar Jenner – Violine
Tobias Stosiek, Violoncello
Gerhard Präsent, Klavier

Dazu die Ankündigung Alte Schmiede

Samstag, 11. Februar 2012, 19:30 Uhr, Kulturforum Gilching

Klavierquartett und Rhapsodie Macabre

Kammermusik mit Klavier von Beethoven und Waterhouse

Ludwig van Beethoven (1770-1827): Klavierquartett D-Dur (WoO 36/2, 1785)
Graham Waterhouse (*1962): Sword Dance für Violine und Klavier (2011)
Waterhouse: Chinese Whispers for string quartet (2010)
Beethoven: Sonate g-Moll op. 5/2 für Klavier und Violoncello (1796)
Waterhouse: Rhapsodie Macabre für Klavier und Streichquartett (2011)

Valentina Babor, Klavier
Anna-Maija Hirvonen, Violine
Andreas Mittler, Violine
Cordula Mansel, Viola
Graham Waterhouse, Violoncello

Dazu das Programm als pdf
Die Kurzkritik in der Süddeutschen Zeitung war überschrieben "Frisch und wild".

Sonntag, 29. Januar 2012, 16:30 Uhr, Musikschule Grünwald

Preisträgerkonzert Jugend musiziert

Henry Hornpipe für Violoncello und Klavier
Jacob Waterhouse, Violoncello
Antonia Brunner, Klavier

Freitag, 27. Januar 2012, 19:00 Uhr, Wien, Alte Schmiede

INTRICATO

Werke von Gerhard Präsent, Herbert Blendinger und
Graham Waterhouse: Bei Nacht
wie am 2. Mai 2011 im Musikforum München, außerdem Werke von Charris Efthimiou, Anton Matasovsky und Wolfram Wagner (zum 50.Geburtstag)

ALEA Ensemble GRAZ
Sigrid Präsent, Violine
Igmar Jenner – Violine
Tobias Stosiek, Violoncello
Rita Melem, Klavier
Leitung: Gerhard Präsent

Dazu die Ankündigung Alte Schmiede

Sonntag, 11. Dezember 2011, 16:30 Uhr, Graz, Kunstuniversität

Florentinersaal im Palais Meran

INTRICATO

Werke von Gerhard Präsent, Herbert Blendinger und
Graham Waterhouse: Bei Nacht
wie am 2. Mai 2011 im Musikforum München, außerdem Werke von Charris Efthimiou, Viktor Fortin, Dieter Zenz, Wolfram Wagner und Igmar Jenner

ALEA Ensemble GRAZ
Sigrid Präsent, Violine
Tobias Stosiek, Violoncello
Rita Melem, Klavier

Dazu die Ankündigung Kultur Steiermark

Samstag, 3. Dezember 2011, 19:30 Uhr, Essen-Kettwig, Schinkel-Kirche St. Peter

Musik zum Advent

Sonntag, 4. Dezember 2011, 19 Uhr, Essen, Schloß Borbeck

Musik zur Weihnachtszeit

Johann Sebastian Bach (1685-1750): Nun komm, der Heiden Heiland, BWV 61, Kantate zum Advent
Graham Waterhouse (*1962):
Hale Bopp op. 36/2 für Streichorchster und Knabensopran (1997)
Der Anfang einer neuen Zeit Weihnachtskantate auf Worte von Hans Krieger
für Sopran, Bariton, Chor, Kinderchor, Streichorchester und Geigenkinder (Uraufführung) 

Simone Krampe, Sopran
Ferdinand Junghänel, Tenor
Bjoern Köller, Bariton
Kettwiger Bachensemble, Kinderchor Matthäuskirche Borbeck
Cardellino – Orchester
Cardellino – Geigenkinder
Leitung: Wolfgang Kläsener, Graham Waterhouse

Dazu die Einladung St. Peter und die Einladung Schloss Borbeck als pdf

Did you know ... that Hans Krieger, an award-winning German essayist, influential in papers such as Die Zeit, wrote the text for a Christmas cantata by Graham Waterhouse?
(Wikipedia recent additions 4 December 2011)


Samstag, 12. November 2011, 17 Uhr, Kulturforum Gilching

Märchen und Geschichten in Musik und Tanz

Musik von Graham Waterhouse:
Der Handschuh nach Schiller für Cello und Sprechstimme
Sword Dance für Violine und Klavier
Das Gespensterschloss für zwei Blockflöten
Flohlied nach Goethe für Cello und Sprechstimme, getanzt
Der Rattenfänger von Hameln für zwei Blockflöten
Spencer's Secret (Spencers Geheimnis, aus: Thomas the Tank Engine) für Cello und Klavier
Der Werwolf nach Morgenstern für Violoncello und Sprechstimme für Cello und Sprechstimme 

Echoes of Swing aus Max und Moritz von Wilhelm Busch (5. Streich), getanzt zu Swing-Musik

Peter Weiß, Sprecher
Juliane van Scherpenberg, Blockflöte
Laura Dümpelmann, Blockflöte
Emmanuel Lipcke, Blockflöte
Valerie Steenken, Violine
Graham Waterhouse, Cello
Jacob Waterhouse, Cello
Ballettensemble der Musikschule Gilching, Leitung: Hannelore Husemann-Sieber
Blockflötistinnen der Klasse Agnès Marc, Tutzing

Dieses Familienkonzert befasst sich mit Märchen und Geschichten quer durch die Epochen. Verschiedene Vortragsarten kommen ins Spiel - mal wird während des Spiels erzählt (Der Handschuh, Der Rattenfänger von Hameln), mal ist die Hauptfigur einer Geschichte in Musik dargestellt (Der Werwolf, die Lokomotive Spencer aus Thomas the Tank Engine), mal sind Episoden aus Fantasie-Welten dargestellt (Sword Dance, Gespensterschloss). Manche Stücke werden sogar szenisch dargestellt (Flohlied, Max und Moritz in "Memories of Swing").

Die Musik stammt überwiegend von dem in Wessling lebenden Komponisten Graham Waterhouse. Er schätzt Musik, die von Charakteren und ihren Intrigen, Reibungen und Dramen handelt. Gespielt und erläutert werden die Werke von Graham Waterhouse (Cello) und Peter Weiß (Erzähler). Jüngere Instrumentalisten tragen Stücke vor, die eigens für sie geschrieben wurden: Jacob Waterhouse, Sohn des Komponisten (Cello, 7 Jahre), Valerie Steenken (Violine, 12 Jahre), Juliane van Scherpenberg, Laura Dümpelmann und Emmanuel Lipcke (Blockflöte). Alle sind Preisträger im Regionalwettbewerb "Jugend musiziert".

Reinhard Palme wies im Magazin Leo-n-Art auf das Konzert hin und schrieb unter der Überschrift "Liebt, was sich reibt" unter anderem: "Als Cellist und Komponist beweist Graham Waterhouse humorvolle Spitzfindigkeit. ... Schon als begeisterter Pädagoge widmet sich der Cellist Kindern und Jugendlichen. Doch er nimmt das jugendliche Publikum auch als Komponist ernst und schuf eine Reihe von anspruchsvollen Werken, die Märchen und Geschichten erzählen." Jacob und Graham Waterhouse, Spencer's Secret, 12. Dezember 2011

Sonntag, 6. November 2011, 11 Uhr, Museumsinsel Hombroich, Scheune

Kinderkonzert

Johann Sebastian Bach (1685-1750): Sinfonia in D-Dur
Graham Waterhouse (*1962): Gruselett nach Morgenstern für Sprechstimmen und Streichtrio (2007)
Waterhouse: Der Werwolf nach Morgenstern für Violoncello und Sprechstimme (2010)
Waterhouse: Zeichenstaub für Streichtrio (2010)
Ludwig van Beethoven (1770-1827): Streichtrio op. 9/3 in c-Moll (1798)

Boris Kucharsky, Violine
Nina Arnold, Viola
Graham Waterhouse, Violoncello

dazu die Einladung als pdf

Samstag, 29. Oktober 2011, 19:30 Uhr, Traidtkasten, Diessen

Kammermusik für Oboe und Streichtrio

Henry Purcell (1659-1695): Dreistimmige Fantasie C-Dur
Graham Waterhouse (*1962): Maśniaki für Violine solo (2010)
W.A. Mozart (1756-1791): Quartett in F-Dur für Oboe und Streicher, KV 370 (1781)
Purcell: Dreistimmige Fantasie F-Dur
Waterhouse: Chrzaszcz op. 23 für Violine, Oboe und Violoncello (1986)
Waterhouse: Gruselett für Streichtrio
Waterhouse: Pas de Quatre, Oboen-Quartett (2011)

Tamar Inbar, Oboe
Hed Yaron-Mayerson, Violine
Valentin Eichler, Viola
Graham Waterhouse, Violoncello

Sonntag, 23. Oktober 2011, 19 Uhr, Gasteig München

Kleiner Konzertsaal

Gasteig-Liszt-Festival 2011 - Hommage à Liszt

Kammerkonzert im Rahmen des Liszt-Festivals unter der Schirmherrschaft des Ungarischen Generalkonsuls in München

Franz Liszt (1811-1886): Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen, Praeludium für Klavier nach der Kantate BWV 12 von J.S. Bach (1859)
Graham Waterhouse (*1962): Hungarian Polyphony für Streichquartett (1987)
Waterhouse: Sword Dance für Violine und Klavier (2011)
Liszt: Rhapsodie Hongroise Nr. 2 für Klavier (1847)

Liszt/Saint-Saëns: Orphée für Klavier, Violine, Violoncello (1853/1885)
Liszt: Angelus, Priere aux Anges Guardiens für Streichquartett (1880)
Waterhouse: Rhapsodie Macabre für Klavier und Streichquartett (2011), UA

Valentina Babor, Klavier
Clément Courtin, Violine
Namiko Fuse, Violine
Konstantin Sellheim, Viola
Graham Waterhouse, Violoncello

dazu die Einladung als pdf, die Ankündigung des Gasteig und der Kartenvorverkauf von münchen ticket


Hommage à Liszt - zum 200. Geburtstag am 22. Oktober 2011

Ich war ein Liszt-Fan, solange ich mich erinnern kann. Als 9-jähriger in den USA habe ich Jorg Bolet mit den „Transcendental Studies“ gehört und die Musik - unvergesslich - als transzendierend erlebt. Mein Vater, Fagottist im London Symphony Orchestra, berichtete von den Liszt-Klavierkonzerten mit Swjatoslaw Richter und Kirill Kondraschin, auch besaß er das gesamte Klavierwerk in russischen Ausgaben. Mich fasziniert Liszts legendäres Gedächtnis (er konnte komplexe Werke fern vom Instrument auswendig lernen), sowie seine Haltung gegenüber seinen Zeitgenossen, seinen Schülern, seiner Familien und seinem Freundeskreis. Was für eine schillernde, facettenreiche Figur der Musikgeschichte! In früheren Jahren war ich von der Idee des „Super-Virtuosen“ fasziniert und verfolgte sie durch schwierige Stücke. Auch Liszts Harmonie, manchmal durch geschickte enharmonischen Auflösungen unerwartet, fesselte mich. Seine Spätwerke studierten wir teilweise an der Universität. Unser Professor war von ihnen begeistert und überzeugt, dass sie unmittelbare Vorläufer von Schönbergs atonalen Werken seien.

Ich freue mich, durch den Vortrag einiger bekannter und weniger bekannter Werke von Liszt, teilweise bearbeitet von Komponisten aus seinen Kreisen, und durch eigene, zum Teil neuen Stücke, die zu ihnen in Beziehung stehen, eine Art Hommage an den vergangenen, aber noch immer hochverehrten Meister zu präsentieren.

Kammermusik in Pasing

MVHS Zentrum Pasing, Bäckerstrasse 14

Samstag, 8. Oktober 2011, 20 Uhr

Drei Komponisten spielen eigene Werke

Jens Josef (Kassel), Flöte
Graham Waterhouse, Violoncello
Rudi Spring (München), Klavier

G.W.: Gestural Variations op. 43c für Flöte, Violoncello und Klavier (1997/2009)
R.S.: Schattenspiel für Klavier, op. 6
J.J.: Sonate in Cis-Dur für Flöte, Violoncello und Klavier

J.J.: Capriccio für Flöte
R.S.: Rund um den Kanon. Komplikationen und Kontemplationen für Flöte und Violoncello, op. 66e (2001)
Bohuslav Martinů (1890-1959): Trio für Flöte, Cello und Klavier (1944)
Als Zugabe: G.W.: Toccatina Precipitando für Flöte, Violoncello und Klavier (1985/2010)

Donnerstag, 22. September 2011, 0:12, br2

Concerto bavarese

Bayerischer Rundfunk, Studioproduktion:
Harald Genzmer: Klarinettenquintett (Jörg Widmann, Klarinette; Rodin-Quartett); Rudi Spring: Kammersymphonie Nr. 4 (Camerata Bern: Rudi Spring); Jörg Widmann: "La verrière lilas" (Elisabeth Zawadke, Orgel); Graham Waterhouse: "Ode to an Australian Forebear", op. 38 (Katharina Kutnewsky, Flöte; Graham Waterhouse, Violoncello; Jörg Hannabach, Marimba; Dean Wilmington, Didgeridoo); Peter Wittrich: "Chor-eographie" (Madrigalchor, Schlagzeugensemble und Blechbläser der Hochschule für Musik München: Max Frey)

Donnerstag, 1. September 2011, Streicher-Freizeit, Agatharied

Konzert Kammermusikkurs

Spencer's Secret für Violoncello und Klavier
Sword Dance für Violine und Klavier
Pointillist aus Zeichenstaub für Streichtrio
Hungarian Polyphony für Streichquartett

Clément Courtin, Violine
Celia Waterhouse, Violine
Cordula Mansel, Viola
Graham Waterhouse, Violoncello, Klavier
Jacob Waterhouse, Violoncello

Freitag, 19. August 2011, 0:12, Konzert im Bayerischen Rundfunk, br2

Concerto bavarese

Aufnahme des Konzerts vom 2. Mai 2011 00.12 Uhr
Concerto bavarese
Konzert mit dem ALEA-Ensemble Gerhard Präsent: Trio intricato; Herbert Blendinger: Drei Stücke für Violoncello und Klavier, op. 38; Duo concertante, op. 85; Fantasie, op. 57; Graham Waterhouse: Bei Nacht, op. 50; Iván Eröd: Klaviertrio, op. 21 (ALEA-Ensemble) Aufnahme vom 2. Mai 2011 in der Versicherungskammer, München anschließend Meinrad Schmitt: Sextett (Thomas Bubmann, Flöte; Michael Schubert, Oboe; Jürgen Musser, Klarinette; Thomas Kiefer, Fagott; Alfred Schönberger, Horn; Jochen Kunzmann, Cembalo)

August 2011, Hitchen, UK

National Chamber Music Course

Sword Dance für Violine und Klavier (UA)
The Wind that Shakes the Barley für Streichorchester (UA)
Mayflower Hornpipe für Streichorchester (UA)

David Frühwirth, violin
Gordon Back, piano
String Orchestra of the National Chamber Music Course
Graham Waterhouse, conductor

Dienstag, 5. Juli 2011, Roncalli Haus, Tutzing

Benefizkonzert für Japan

Graham Waterhouse: Spencer's Secret für Violoncello und Klavier (UA)
Graham Waterhouse: Rain Dance für Violine und Violoncello (UA)

Pauline Wittermann, Violine
Jacob Waterhouse, Violoncello
Graham Waterhouse, Klavier

Montag, 13. Juni 2011, 20 Uhr, Kunst im Bahnhof am See, Starnberg

Vergittertes Fenster

Novelle zum Tod Ludwigs II
von Klaus Mann
gesprochen von Peter Weiß
mit Musik von Graham Waterhouse, Cello (Arbeitstitel: Musik zu "Vergittertes Fenster")

Montag, 13. Juni 2011, 10 Uhr, Unionskirche, Idstein

Ökumenischer Gottesdienst am Pfingstmontag

W.A. Mozart (1756-1791): Veni Sancte Spiritus KV 47 (1768)
Nun bitten wir den heiligen Geist (13. Jhdt. und Martin Luther, Satz: Praetorius)
Graham Waterhouse (*1962): Halleluja St. Martin I (2010)
Václav Emanuel Horák (1800-1871): Veni Creator Spiritus

Chor St. Martin
Leitung: Franz Fink

Sonntag, 29. Mai 2011, 19 Uhr, Gasteig München

Kleiner Konzertsaal

Kammermusik für Oboe und Streichtrio

Henry Purcell (1659-1695): Dreistimmige Fantasien
Graham Waterhouse (*1962): Maśniaki für Violine solo (2010), UA
W.A. Mozart (1756-1791): Quartett in F-Dur für Oboe und Streicher, KV 370 (1781)
Waterhouse: Chrzaszcz op. 23 für Violine, Oboe und Violoncello (1986)
Waterhouse: Gruselett für Streichtrio (Münchener Erstaufführung)
Waterhouse: Pas de Quatre, Oboen-Quartett (2011), UA

Tamar Inbar, Oboe
Anna-Maija Hirvonen, Violine
Valentin Eichler, Viola
Graham Waterhouse, Violoncello

in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München
dazu die Einladung als pdf und die Ankündigung von münchen ticket

Sonntag, 28. Mai 2011, 20 Uhr, BMW-Pavillon am Lenbachplatz, München

Lange Nacht der Musik

Waterhouse: Strepitoso für Ensemble (1999)

Taschenphilharmonie
Leitung: Peter Stangel

Live übertragen vom Bayerischen Rundfunk

Sonntag, 22. Mai 2011, 11 Uhr, Schloss Nymphenburg, München, Johannessaal

Prinzregentenensemble

Jacques Ibert (1890-1962): Concerto pour Violoncelle et Instruments a vent (1925)
Werke von Gustav Holst, W.A. Mozart

Prinzregentenensemble
Graham Waterhouse, Violoncello
Leitung: Armando Merino

Montag, 2. Mai 2011, 19:30 Uhr, Versicherungskammer Bayern, München

Maximilianstraße 53, 80538 München

MUSIK-FORUM MÜNCHEN - STUDIO FÜR NEUE MUSIK

Werke von Gerhard Präsent, Herbert Blendinger, Iván Eröd und
Graham Waterhouse: Bei Nacht

ALEA Ensemble GRAZ
Sigrid Präsent, Violine
Tobias Stosiek, Violoncello
Rita Melem, Klavier

Programm ALEA-ENSEMBLE GRAZ als pdf
Das Konzert wurde vom Bayerischen Rundfunk aufgezeichnet.

Did you know ... that the Austrian ALEA Ensemble performed string quartets of Iván Erőd and Herbert Blendinger, and piano trios of these composers, Graham Waterhouse and their founder Gerhard Präsent?
(Wikipedia recent additions 6 September 2011)


Saturday, 16 April 2011, 2:30pm, Wigmore Hall, London

William Waterhouse Memorial Concert: The Proud Bassoon

Giovanni Gabrieli (ca. 1557−1612): Sonata Pian' e Forte for 8 bassoons (arr William Waterhouse)
Anton Reicha (1770–1836): Quintet for bassoon and strings
Antonio Vivaldi (ca. 1678−1741): Concerto in G Minor for flute, bassoon and strings
Gordon Jacob (1895–1984): Elegy and Rondo from Suite for bassoon and string quartet
Graham Waterhouse (*1962): Epitaphium for string trio (2007), In Memoriam W.R.W. (UK première)
Jean Françaix (1912−1997): Divertissement for bassoon and string quintet
Waterhouse: Bright Angel for 3 bassoons and contrabassoon
Giuseppe Tamplini (1807-1888): Fantasia di Bravura on themes of Donizetti for bassoon and strings
Erwin Schulhoff (1894−1942): Bassnachtigall for contrabassoon
Franz Schubert (1797−1828): Final movement from Octet in F D803

Seiya Ueno, flute, Grand Prix Jean-Pierre Rampal Competition 2008
Gervase de Peyer, clarinet, founding member of the Melos Ensemble
Tim Brown, horn, Academy of St Martin in the Fields, formerly Melos Ensemble
Roger Birnstingl, bassoon, formerly London Symphony Orchestra, Orchestre de la Suisse Romande, president British Double Reed Society
Julie Price, principal bassoon English Chamber Orchestra, BBC Symphony Orchestra
Lyndon Watts, principal bassoon Münchner Philharmoniker, Berne University of the Arts
Stefano Canuti, contrabassoon, Conservatorio Superior de Aragon, tutor of the Royal Northern College of Music, forming a Bassoon Quartet with three students
Takashi Yamakami, bassoon, Tokyo Metropolitan High School for Music and Fine Arts
Boris Kucharsky, violin, Professor Montclair State University, NJ
Celia Waterhouse, violin, BBC Symphony Orchestra
Lucy Waterhouse, violin and viola
Joe Ichinose, viola
Dorothea Vogel, viola, Allegri String Quartet
Graham Waterhouse, cello
Lucy Hare, double bass

Wigmore Hall invitation:
"William Waterhouse was probably the most pre-eminent bassoon player of his day in the UK. He won a scholarship to the Royal College of Music at age 17, studied with Archie Camden and joined the Philharmonia Orchestra, followed by the Orchestra of the Royal Opera House, Covent Garden, then Radio Svizzera Italiana in Lugano.
He was principal of the London Symphony Orchestra 1958-1966 and then the BBC Symphony Orchestra 1966-85. He was a member of the Melos Ensemble, the leading mixed chamber ensemble of its day. He was author of Bassoon in the famed Menuhin Series, contributed over 50 articles for the New Grove Dictionary (1980 and 2001) and wrote the New Langwill Index of Musical Wind Instruments, which was awarded the Oldman Prize for best British work of Music Librarianship.
He compiled what was widely regarded as the most outstanding collection of bassoons in private hands. He also co-founded the International and British Double Reed Societies. A fluent speaker in German, Italian and French, William Waterhouse was a true European."

Die Details zu den Ausführenden sind dem Flyer der Park Lane Group (pdf) entnommen.

Ein Gedenkkonzert für William Waterhouse fand bereits 2008 in Berlin statt. Das Konzert in Wigmore Hall greift den Titel des Konzerts zu seinem 60. Geburtstag auf.

Zum Konzert in Wigmore Hall erschien ein ausführliches Erinnerungsbuch. Im Rückblick schrieb Nick Breckenfield unter dem Titel William Waterhouse Memorial Concert at Wigmore Hall. Peter Grahame Woolf rezensierte unter dem Titel Graham Waterhouse, Giovanni Gabrieli, Anton Reicha, Gordon Jacob, Jean Françaix, Giuseppe Tamplini etc das Konzert und besprach zusätzlich die CD "Graham Waterhouse - Portrait".

Did you know ... that as principal bassoonist of the BBC Symphony Orchestra, Julie Price celebrated her predecessor William Waterhouse in the recent concert The Proud Bassoon at Wigmore Hall?
(Wikipedia recent additions 26 April 2011)


Samstag, 9. April 2011, auch 11. April

Ensemble Cordiale

u.a. Streichquartette Hungarian Polyphony und Chinese Whispers, am 11. April außerdem aus.
Ruth Zechlin: Varianten zu Michelangelo (1987) für Cello solo

Programm Ensemble Cordiale als pdf

Sonntag, 27. März 2011, 18 Uhr, Landsberg am Lech

Bibliothekssaal des Agrarbildungszentrums

Prima la musica

Richard Strauss (1864-1949): Sextett aus Capriccio (1942)
Arnold Schönberg (1874-1951): Streichtrio op. 45 (1946)
Graham Waterhouse (*1962): Epitaphium für Streichtrio (2007), In Memoriam W.R.W.
Johannes Brahms (1833-1897): Sextett G-Dur op. 36 (1866)

Clément Courtin, Florian Eutermoser, Violine
Konstantin Sellheim, Tilbert Weigel, Rainhard Lutter, Viola
Graham Waterhouse, Franz Lichtenstein, Violoncello

Kammermusik in Landsberg: Schönberg III, Programm, Fotos und Rezension

Montag, 14 März 2011, 19:30 Uhr, Bayerische Versicherungskammer, München

Maximilianstraße 53, 80538 München

Komponisten in Bayern

Kammerkonzert des Tonkünstlerverbandes

Ignaz Lachner (1807-1895): Streichquartett A-Dur op. 74 (1873)
Jörg Duda (*1968): Quartett Op. 41 Nr 1 für Fagott, Violine, Viola und Violoncello (2001)
Bernd Redmann (*1965): Migrant für Fagott und Streichquartett (2010) (UA)
Graham Waterhouse (*1962): Epitaphium für Streichtrio (2007), In Memoriam W.R.W.
Dieter Acker (1940-2006): Monodie für Fagott solo (1967)
Waterhouse: Fagott-Quintett für Fagott und Streichquartett (2003)

Lyndon Watts, Fagott
Clément Courtin, Violine
Namiko Fuse, Violine
Konstantin Sellheim, Viola
Graham Waterhouse, Violoncello

Did you know ... that in one concert, bassoonist Lyndon Watts premiered Bernd Redmann's Migrant, played Jörg Duda's first Finnish Quartet, which he had commissioned, and the Bassoon Quintet of Graham Waterhouse, which he had premiered?
(Wikipedia recent additions 20 April 2011)


Sonntag, 23. January 2011, 18:30, Allerheiligen-Hofkirche München (Residenz)

Abenteuer für die Ohren III

Joseph Haydn (1732-1809): Sinfonien Nr. 55 (Der Schulmeister) & 63 (La Roxelane)
Graham Waterhouse (*1962): Strepitoso für Bläserquintett, Streichquartett und Kontrabass (1999)
Waterhouse: Concerto da camera für Violoncello und Ensemble (2010), UA
Waterhouse: Der Werwolf nach Morgenstern für Violoncello und Sprechstimme (2010) als Überraschungsstück, mit Jens Josef

die taschenphilharmonie
Graham Waterhouse, Violoncello

Einzelheiten als pdf

Sonntag, 28. November 2010, 16:00 Uhr, Fritz Winter Atelier

Forst-Anger-Straße 14, 86911 Dießen am Ammersee

Streichtrio am 1. Advent

Johann Sebastian Bach (1685-1750): Sinfonien in D-Dur, g-Moll, C-Dur
Graham Waterhouse (*1962): Epitaphium für Streichtrio (2009)
Waterhouse: Zeichenstaub für Streichtrio (2010)
Waterhouse: Der Werwolf nach Morgenstern für Violoncello und Sprechstimme (2010)
Ludwig van Beethoven (1770-1827): Streichtrio op. 9/3 in c-Moll (1798)

Hed Yaron-Mayersohn, Violine (2. Violine im Athlos-Quartett)
Valentin Eichler, Viola
Graham Waterhouse, Violoncello

Sonntag, 14. November 2010, 20:00 Uhr, Gasteig München

Kleiner Konzertsaal

Konzertante Musik für Flöte und Streicher

Johann Sebastian Bach (1685-1750): Sinfonien in D-Dur, g-Moll, C-Dur, bearbeitet für Streichtrio
Graham Waterhouse (*1962): Zeichenstaub für Streichtrio (2010), Münchener Erstaufführung
Ludwig van Beethoven (1770-1827): Streichtrio op. 9/3 in c-Moll (1795)
Waterhouse: Chrzaszcz op. 23 für Flöte, Violine und Violoncello (1986)
Waterhouse: Chinese Whispers für Streichquartett (2010), Uraufführung
Waterhouse: Quintett op. 26 für Piccolo und Streicher (1989)

Katharina Kutnewsky Flöte
Clément Courtin Violine
Hed Yaron-Mayersohn, Violine
Valentin Eichler, Viola
Graham Waterhouse, Violoncello

in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München
dazu die Einladung als pdf und die Ankündigung des Gasteig

Katharina Kutnewsky spielte das Piccolo-Quintett bereits beim 1. Sergiu Celibidache Festival.

Sonntag, 7. November 2010, 16:00 Uhr, Seidlvilla

Nikolaiplatz, München

Streichtrios

Johann Sebastian Bach (1685-1750): Sinfonien in D-Dur, g-Moll, C-Dur
Graham Waterhouse (*1962): Epitaphium für Streichtrio (2009)
Waterhouse: Zeichenstaub für Streichtrio (2010)
Waterhouse: Der Werwolf nach Morgenstern für Violoncello und Sprechstimme (2010)
Ludwig van Beethoven (1770-1827): Streichtrio op. 9/3 in c-Moll (1798)

Hed Yaron-Mayersohn, Violine
Valentin Eichler, Viola
Graham Waterhouse, Violoncello

12. Gilchinger Kunstwoche

Kulturforum Gilching

Montag, 18. Oktober 2010, 19:30 Uhr

Komponistenporträt Graham Waterhouse

Konzertante Musik für Mezzosopran, Flöte, Cello und Klavier
Apple Picking op. 5 für Gesang und Klavier (1979)
The Banshee nach Morgenstern für Violoncello und Sprechstimme (2010)
Sechs späteste Lieder nach Hölderlin für Mezzosopran und Cello (2003)
Gestural Variations op. 43c für Flöte, Violoncello und Klavier (1997/2009)
Moral Song op. 42 für Gesang und Klavier (1997)
Sicilian Air op. 56 für Flöte und Klavier (2003)
Der Werwolf nach Morgenstern für Violoncello und Sprechstimme (2010)
Im Gebirg nach Hans Krieger für Altstimme, Altflöte, Violoncello und Klavier (2010), UA
Toccatina Precipitando für Flöte, Violoncello und Klavier (1985/2010)

Probe für Graham Waterhouse Im Gebirg am 18. Oktober 2010 Martina Koppelstetter (München), Mezzosopran
Jens Josef (Kassel), Flöte
Graham Waterhouse, Violoncello
Rudi Spring (München), Klavier

Did you know ... that mezzo-soprano Martina Koppelstetter has recorded Lieder by Rudi Spring for Bayerischer Rundfunk?
(Wikipedia recent additions 20 December 2011)


Sonntag, 17. Oktober 2010

im Ballettabend getanzt: Flohlied für Sprechstimme und Violoncello (2001)

Graham Waterhouse und Ballett

Sonntag, 3. Oktober 2010, 20:00 Uhr, Gasteig München

Kleiner Konzertsaal

Cello und Klavier

Graham Waterhouse (*1962): Der Werwolf nach Morgenstern für Violoncello und Sprechstimme (2010), Münchener Erstaufführung
Giles Swayne (*1946): Four Lyrical Pieces op. 6 für Violoncello und Klavier (1970)
Sergei Rachmaninow (1873-1943): Études-Tableaux op. 39/8, op. 33/4 für Klavier (1911)
Waterhouse: The Banshee nach Morgenstern für Violoncello und Sprechstimme (2010), Münchener Erstaufführung
Waterhouse: Der Schimmelreiter für Violoncello und Klavier (2010), UA
Rachmaninow: Étude-Tableaux op. 33/6
Rachmaninow: Sonate g-Moll für Violoncello und Klavier op. 19 (1901)

Graham Waterhouse Violoncello
Christopher White Klavier

in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München
dazu die Einladung als pdf und Gasteig

Samstag, 18. September 2010, 20:00 Uhr, Kunsthalle Arnstadt

Streichtrios

Johann Sebastian Bach (1685-1750): Sinfonien in C-Dur, g-Moll, Es-Dur
Graham Waterhouse (*1962): Epitaphium für Streichtrio (2009)
Waterhouse: Zeichenstaub für Streichtrio (2010), UA
Waterhouse: Der Werwolf nach Morgenstern für Violoncello und Sprechstimme (2010)
Ludwig van Beethoven (1770-1827): Streichtrio op. 9/3 in c-Moll (1798)

Hed Yaron-Mayersohn, Violine
Valentin Eichler, Viola
Graham Waterhouse, Violoncello

Sonntag, 1. August 2010, Preston, Hertfordshire, UK

National Chamber Music Course

Opening Concert
Graham Waterhouse: Chinese Whispers for string quartet (2010), premiere

Sonntag, 4. Juli 2010, Schloss Nymphenburg, Johannissaal

Bläserensemble

Theme Normand für Bläserensemble und Kontrabass (UA)
Prinzregentenensemble unter Leitung von Graham Waterhouse

Freitag, 2. Juli 2010, 19:00 Uhr, Starnberg

Gemeindesaal, Kaiser-Wilhelm-Strasse 18

Benefizkonzert

des Förderkreises der evangelischen Kirchengemeinde Starnberg mit
Teilnehmern des Wettbewerbs "Jugend musiziert"
Percy's Verses für Violoncello und Klavier (UA)
Jacob Waterhouse Violoncello

Sonntag, 27. Juni 2010, 10:30 Uhr, St. Martin Idstein

Gottesdienst vor den Ferien

Halleluja St. Martin I für Chor (Uraufführung)
Chor St. Martin, Leitung Franz Fink

Graham Waterhouse am 12. Juni 2010 an der Mebold-Orgel in St. Martin Idstein

Sonntag, 11. April 2010, 11:00 Uhr, Gasteig München

Kleiner Konzertsaal

Komponisten-Matinee Graham Waterhouse

Konzertante Musik für Mezzosopran, Flöte, Cello und Klavier
Praeludium op. 32 (1992) für Klavier
Sechs späteste Lieder nach Hölderlin für Mezzosopran und Cello (2003)
Sicilian Air op. 56 für Flöte und Klavier (2003)
Gestural Variations op. 43c für Flöte, Violoncello und Klavier (1997/2009)
Apple Picking op. 5 (1979) & Moral Song op. 42 für Gesang und Klavier (1997)
Scherzino, Bagatelle, Barcarolle, & Consternation für Klavier, aus Piano Album
Im Gebirg nach Hans Krieger für Altstimme, Altflöte, Violoncello und Klavier (2010), UA
Zugabe: Toccatina Precipitando

Martina Koppelstetter (München), Mezzosopran
Jens Josef (Kassel), Flöte
Graham Waterhouse Violoncello
Christopher White (London), Klavier

dazu das Programm (als pdf), die Einladung (als pdf),
die Ankündigung des Gasteig

Das Konzert wurde live auf CD aufgenommen.

Sonntag, 31. Januar 2010, 16:30 Uhr, Musikschule Grünwald

Preisträgerkonzert Jugend musiziert

Montague's March für Violoncello und Klavier
Jacob Waterhouse Violoncello, Graham Waterhouse, Klavier

Sonntag, 31. Januar 2010, 11:00 Uhr, Hochschule für Musik und Theater München

Preisträgerkonzert Jugend musiziert

Rumpelstilzchens Lied und Tanz für Violine und Klavier
Valerie Steenken Violine, Martina Steenken, Klavier

Sonntag, 20. Dezember 2009, 20:00 Uhr, Gasteig München

Kleiner Konzertsaal

Konzertante Musik für Flöte - Cello - Klavier

gespielt von drei Komponisten:
Jens Josef Flöte
Graham Waterhouse Violoncello
Rudi Spring Klavier

Graham Waterhouse (*1962): Gestural Variations op. 43c
Jens Josef (*1967): Intrada über „Süßer die Glocken nie klingen“
Waterhouse: Trio „In dulci jubilo“
Josef: (*1967): Sonate Cis-Dur
Rudi Spring (*1962): „Maria durch ein Dornwald ging“
Spring: Rund um den Kanon, Quasi-Suite, Komplikationen und Kontemplationen für Flöte und Cello, op. 66e (2001), UA
Bohuslav Martinů (1890-1959): Trio für Flöte, Cello und Klavier (1944)

in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München
dazu die Einladung als pdf und die Ankündigung des Gasteig

Did you know ...
... that three composers, flutist Jens Josef, cellist Graham Waterhouse and pianist Rudi Spring, each set a Christmas carol for their trio concert at the Gasteig?
(Wikipedia recent additions 4 December 2010)

... that the flute arrangement of the trio composition Gestural Variations was premiered in Munich by the composer, Graham Waterhouse, and two other composers?
( 21 April 2010)


Sonntag, 13. Dezember 2009, 20:00 Uhr, Gasteig München

Kleiner Konzertsaal

Mendelssohn Bartholdy und das 20. Jahrhundert

Leonard Bernstein (1918-1990): Klaviertrio (1937)
Graham Waterhouse (*1962): Canto Notturno (2009) UA
Dmitri Schostakowitsch (1906-1975): Klaviertrio Nr. 1 op. 8 (1923)
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847): Klaviertrio Nr. 2 in c-moll, op. 66 (1845)

David Frühwirth Violine
Graham Waterhouse Violoncello
Christopher White Klavier
dazu die Einladung als pdf
zum Vergleich Konzert I Mendelssohn Bartholdy und das 20. Jahrhundert GW

Samstag, 12. Dezember 2009, 20:00 Uhr, Black Box Gasteig München

Klang-Aktionen

Younghi Pagh-Paan: Silbersaiten III
Isabel Mundry/Brice Pauset: Die Vorüberlaufenden
und weitere Uraufführungen von Tom Sora, Michael Lentz und Peider A. Defilla

Carin Levine Flöte
Lyndon Watts Fagott
Graham Waterhouse Violoncello
Ruschana Pamirova Klavier
im Rahmen der JOSEF ANTON RIEDL - KLANG-AKTIONEN - NEUE MUSIK MÜNCHEN 2009 (Programm und Programmbuch)

Freitag, 13. November 2009, 18:00 Uhr, Universität Oldenburg

Campus Haarentor, Kammermusiksaal (A11)

Streicher versus Tasten

Komponisten-Colloquium: „Musik unserer Zeit“

mit Graham Waterhouse (London). – Gast: Katherina Stadnichenko (Klavier)
Confrontations
Les Tantrums d'Arlequin
Ankündigung der Universität (Institut für Musik, Violeta Dinescu),
Hinweis auf das Colloquium als pdf und Hintergrundinformationen als pdf

Sonntag, 1. November 2009, 11 Uhr, Gasteig München

Kleiner Konzertsaal

DUO MATINEE Cello und Klavier

Graham Waterhouse: Confrontations für Cello und Klavier (2006)
Leoš Janáček (1854-1928): Pohádka (Märchen, 1912)
Frederick Delius (1862-1934): Sonata (1916)
Johannes Brahms (1833-1897): Sonate Nr. 2 in F-Dur op. 99 (1886)
Zugabe: Les Tantrums d'Arlequin

Christopher White Klavier
Graham Waterhouse Violoncello
dazu die Einladung als pdf

Samstag, 24. Oktober 2009, 15 Uhr, Museumsinsel Hombroich

Duos für Geige und Cello

10. Geburtstag der Kinder Insel Hombroich

Werke von Beethoven, Paganini, Kodaly und Waterhouse
Boris Kucharsky (Violine) und Graham Waterhouse (Violoncello)

Sonntag, 18. Oktober 2009, 15 Uhr, Pfarrstadl, Wessling

Hexenhüte und andere Streiche

Kinderkonzert mit Christopher White (Klavier) und Graham Waterhouse (Violoncello)
Das Hexen-Einmaleins, Der Handschuh u. a.

Samstag, 10. Oktober 2009, 20 Uhr, Seidlvilla München

STREICHTRIO-ABEND

Graham Waterhouse: Epitaphium für Streichtrio (2009)
Arnold Schönberg (1874-1951): Streichtrio op. 45 (1946)
W.A. Mozart (1756-1791): Divertimento in Es-Dur KV 563 (1788)

Clément Courtin Violine
Gunter Pretzel Viola
Graham Waterhouse, Violoncello

Samstag, 19. September 2009, 20:00 Uhr, Gasteig München

Kleiner Konzertsaal

Mendelssohn Bartholdy und das 20. Jahrhundert

Ernest Bloch (1880-1959): Three Nocturnes (1924)
Dmitri Schostakowitsch (1906-1975): Klaviertrio Nr. 2 in e-moll, op. 67 (1944)
Graham Waterhouse: Bei Nacht op. 50, Trio (1999)
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847): Klaviertrio Nr. 1 in d-moll, op. 49 (1839)

Milana Chernyavska Klavier
David Frühwirth, Violine
Graham Waterhouse, Violoncello
dazu die Einladung als pdf

Freitag, 18. September 2009, Stadthaus Arnstadt, Kulturetage

Mendelssohn Bartholdy und das 20. Jahrhundert

Ernest Bloch (1880-1959): Three Nocturnes (1924)
Dmitri Schostakowitsch (1906-1975): Klaviertrio Nr. 2 in e-moll, op. 67 (1944)
Graham Waterhouse: Bei Nacht op. 50, Trio (1999)
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847): Klaviertrio Nr. 1 in d-moll, op. 49 (1839)

Milana Chernyavska, Klavier
David Frühwirth, Violine
Graham Waterhouse Violoncello
im Rahmen der Cellotage Arnstadt

Bei der Konferenz 2009 der International Double Reed Society (IDRS) in Birmingham wurden in drei Recitals (6, 8, 12) drei Werke aufgeführt, davon eine Uraufführung. Das Programmbuch, Programme Book (168 Seiten, 5,1MB), steht zur Verfügung, ebenso eine "List of Contributing Artists" mit den Komponisten von Uraufführungen, World Premiere Composers. Ein Rückblick erschien im Magazin "Winds" der British Association of Symphonic Bands and Wind Ensembles (S.15).

Wednesday 22 July 2009, 9:30 pm, Birmingham, Library Theatre

International Double Reed Society Recital 12

The Akond of Swat for tenor bassoon, bassoon and piano (world premiere)
Richard Moore tenor bassoon
Henry Skolnick bassoon
Graham Waterhouse piano

Tuesday 21 July 2009, 4:45 pm, Birmingham, Recital Hall

IDRS Recital 8

Hexenreigen op. 45 for Four Bassoons
Moosmann Bassoon Quartet

Tuesday 21 July 2009, 3 pm, Birmingham, Adrian Boult Hall

British Double Reed Society Welcome Recital 6

Gestural Variations op. 43 for oboe, bassoon and piano
Richard Simpson oboe
Julie Price bassoon
Janet Simpson piano

Sonntag, 19. Juli 2009, 18:30 Uhr, Gasteig München

Kleiner Konzertsaal

STREICHTRIO ABEND

Graham Waterhouse: Variations sur un Thème Normand für Streichtrio (2007)
Wilhelm Killmayer (*1927): Trio (1984)
Arnold Schönberg (1874-1951): Streichtrio op. 45 (1946)
Waterhouse: Epitaphium für Streichtrio (2009), UA
W.A. Mozart (1756-1791): Divertimento in Es-Dur, KV 563 (1788)

Clément Courtin Violine
Gunter Pretzel Viola
Graham Waterhouse, Violoncello
In Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München und dem Verband Münchener Tonkünstler e.V., dazu die Einladung als pdf Streichtrio am 19. Juli 2009 im Gasteig

Freitag, 24. April 2009, 20:15 Uhr, Berlin, Musikinstrumenten-Museum

Curt-Sachs-Saal

In memoriam William Waterhouse

Gedenkkonzert für William Waterhouse (1931-2007) mit Wortbeiträgen
im Rahmen des Symposiums „... die ganze Welt des Doppelrohrs“ der Deutschen Gesellschaft für Oboe und Fagott e.V.

Michel CORRETTE (1709-1795): Le Phenix für vier Fagotte und Cembalo
Philipp Friedrich BÖDDECKER (1615-1683): Sonata sopra „La Monica“ für Dulzian und Cembalo
Victor BRUNS (1904-1996): Trio op. 97 für Fagottino, Fagott und Kontrafagott (gewidmet W. WATERHOUSE)
Graham WATERHOUSE: Phoenix Arising für Fagott und Klavier, Auftragswerk in Erinnerung an W. WATERHOUSE, UA 9. Januar 2009 in London, erste deutsche Aufführung, ausgeführt von den Spielern der Uraufführung Rosemary BURTON, Fagott, Christopher WHITE, Klavier
Franz KROMMER (1759-1831): Quartett B-Dur op. 46, Nr. 1 für Fagott, zwei Bratschen und Violoncello
Karlheinz STOCKHAUSEN (1928-2007): In Freundschaft op. 46 für Fagott solo
Gordon JACOB (1895-1984): Suite für Fagott und Streichquartett (gewidmet W. WATERHOUSE)

Das Programm ist als pdf verfügbar.

Samstag, 14. März 2009, 19:30 Uhr, München, Seidlvilla

West trifft Ost

Giles Swayne (*1946): Four Lyrical Pieces für Violoncello (1970)
Graham Waterhouse: Confrontations für Cello und Klavier (2006)
Alfred Schnittke (1934-1998): Sonate (1978)

Graham Waterhouse Violoncello
Taras Yachshenko Klavier

In diesem Konzert begegnen sich West- und Ost-Europa, in den Musikern und im Programm. Ein ukrainischer Pianist und ein englischer Cellist, zwei Musiker, die sich in München niedergelassen haben, spielen zunächst Werke der englischen Komponisten Giles Swayne und Graham Waterhouse. Gegenübergestellt wird ihnen die Sonate von Alfred Schnittke, der in Engels geboren wurde, seinerzeit Hauptstadt der Wolgadeutschen Republik. Er schrieb das Werk 1978 für die Cellistin Natalia Gutmann. Selbst wenn die stilistischen Mittel sehr unterschiedlich sind und auch die Art und Weise, zwei solch unterschiedliche Klangfarben miteinander zu kombinieren, gemeinsam ist den Werken eine unorthodoxe Haltung zu einer verfremdeten Tonalität.

Sonntag, 22. Februar 2009, 17 Uhr, Hilchenbach-Allenbach

Stift Keppel, Konventssaal

KAMMERMUSIK DER PHILHARMONIE

SONNTAGS UM FÜNF
Graham Waterhouse: Pas de Deux op. 51 für Violine und Cello (1999)

Friday 9 January 2009, 7:45pm, London, Purcell Room

PLG YOUNG ARTISTS NEW YEARS SERIES

Phoenix Arising Tribute to William Waterhouse (2008), premiere
Rosemary Burton bassoon
Christopher White piano
Details als pdf in der Ankündigung der Park Lane Group
Richard Whitehouse schrieb nach dem Konzert:
The content of Graham Waterhouse's Phoenix Arising (2008) was inevitably permeated by memories of his bassoonist father William (to whom this piece seems a fitting memorial); Burton was never fazed by the demands of what might be deemed a superior 'test-piece'.
Die Rezension im Zusammenhang

20. Dezember 2008, 20 Uhr, Gasteig München

Kleiner Konzertsaal

100. Geburtstag von Wilhelm Keilmann

Abschlusskonzert der Konzertreihe mit Werken des Komponisten (1908-1989)
Boris Kucharsky Violine
Hermina Szabò Violine
Nancy Sullivan Viola
Graham Waterhouse Violoncello
Fritz Froschhammer Klavier

14. Dezember 2008, 20 Uhr, Gasteig München

Kleiner Konzertsaal

CELLO SPRACHE MELODRAM

Johann Sebastian Bach: Sarabande aus der 3. Suite
Pablo Neruda: Die Liebe aus Die Verse des Kapitäns
Benjamin Britten: Serenata aus der 1. Suite, op. 72
P. Neruda: Die Begierde
B. Britten: Lamento aus der 1. Suite
P. Neruda: Die Furien
Paul Hindemith: I) Lebhaft, sehr markiert aus der Sonate für Cello allein

Graham Waterhouse: Belsatzar (Heinrich Heine), Romanze für Cello und Sprechstimme
Der Handschuh (Friedrich Schiller), Ballade für Cello und Sprechstimme
Flohlied (Johann Wolfgang von Goethe), für Cello und Sprechstimme
Aases Himmelfahrt (Henrik Ibsen), Monolog des Peer Gynt für Sprechstimme und Cello

Graham Waterhouse, Violoncello
Gerd Udo Feller, Sprache

Freitag, 24. Oktober 2008, 20 Uhr, München, Seidlvilla

Kammermusik für Streichtrio

Clément Courtin Violine
Gunter Pretzel Viola
Graham Waterhouse Violoncello

Ludwig van Beethoven: Trio op. 9 Nr. 3
Pas de Deux op. 51
Variations sur un Thème Normand (2007)
Arnold Schönberg: Streichtrio op. 45

12.-14. September 2008, Arnstadt Oberkirche

Arnstädter Cellotage 2008

Vuillaume-Cello-Ensemble
Das Programm mit Die drei Musketiere für drei Celli, Tango für vier Celli und Count-Down für vier Celli ist als pdf verfügbar, die Kirche bietet außerdem einen anschaulichen Bericht.

Sonntag, 5. Juli 2008, 20 Uhr, Gasteig München

Kleiner Konzertsaal

DUO Abend für Violine und Violoncello

Boris Kucharsky, Violine
Graham Waterhouse, Violoncello
Das Programm zu Pas de Deux und Spiral Fragments sowie mit Anmerkungen des Komponisten zu Werken von Mozart, Paganini und Kodály ist als pdf verfügbar.

Freitag, 13. Juni 2008, 18 Uhr, Universität Oldenburg

Melodrama re-visited

Komponisten-Colloquium mit Graham Waterhouse
Näheres in der Ankündigung der Universität

Sonntag, 1. Juni 2008, 11 Uhr, Gasteig München

Kleiner Konzertsaal

Cello Matinee

Graham Waterhouse
Vuillaume-Cello-Ensemble
Das Programm (als pdf) enthielt Das Hexen-Einmaleins, Animalia, Count-Down und Tango op. 21/2.

Donnerstag, 10. April 2008, München, Künstlerhaus am Lenbachplatz

Festkonzert

Der TKV Bayern feierte sein 60-jähriges Bestehen unter anderem mit einem Klavierbuch
Im Festkonzert wurden einige Stücke aus diesem Klavierbuch, darunter Fingerkarussel, vorgestellt. Näheres zum Münchner Klavierbuch. Neue Klaviermusik für den Unterricht, herausgegeben vom LV Bayerischer Tonkünstler, Verlag Vogt & Fritz, Schweinfurt, und seinem Entstehen hier.

Tuesday 19 February 2008, 20.00, Cambridge, New Recital Room

The Waterhouse Piano Trio

Works by Mozart, Hugh Wood, Schubert and Bei Nacht
mehr zum Konzert im Programm

Sunday 17 February 2008, Cambridge

Music at the Fitzwilliam

Divisions on a Ground von John Joubert

Saturday 9th February 2008, 20:00 Cambridge The Dome, New Hall

Lent Term Choral Concert

Graham Waterhouse: Cello Concerto (British première)
Cello: Graham Waterhouse
Conductor: Dominic Wyse
Details zum weiteren Programm hier.

Samstag, 12. Januar 2008, 15 Uhr, St. Martin Idstein

Projekt Missa brevis

Workshop mit einem Offenen Chor zu Kyrie - Sanctus - Agnus Dei
Details zum Workshop und zur Cello-„Martinee“ im Programm (als pdf), mit Aases Himmelfahrt

Samstag, 3. November 2007, 20 Uhr, Gasteig München

Kleiner Konzertsaal

Waterhouse Klaviertrio

C.C. Duo für Violine und Violoncello sowie Klaviertrios von Hugh Wood und Franz Schubert
Die Einladung mit dem Programm und einem Foto der Künstler gibt es als pdf.

Samstag, 10. Juni 2007, 20 Uhr, Gasteig München

Kleiner Konzertsaal

Hommage an Edvard Grieg

zum 100sten Todesjahr, Musik für Violoncello und Klavier
Das Programm zu Aases Himmelfahrt sowie Werken von Edvard Grieg, Percy Grainger und Heinrich von Herzogenberg ist als pdf verfügbar.

Donnerstag, 17. Mai 2007, 15:30 Uhr, Heiden, Bodenseefestival

Hommage an Edvard Grieg

zum 100sten Todesjahr, Musik für Violoncello und Klavier
UA von Aases Himmelfahrt sowie Werke von Edvard Grieg und Heinrich von Herzogenberg, im Rahmen des 19. Bodenseefestivals 2007 und der Herzogenberg-Tage 2007 Heiden

Samstag, 17. März 2007, München, Herkulessaal der Residenz

Frühjahrskonzert

Graham Waterhouse: Albion Dances (2007)
Edward Elgar: Konzert für Violoncello und Orchester op. 85
Peter Iljitsch Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 5 op. 64
Dirigent des Siemens-Orchesters: Graham Waterhouse

Samstag, 24. Februar 2007, 15:30 und 17 Uhr, Stuttgart

Kultur- und Kongreßzentrum Liederhalle, Mozartsaal

Dmitrij Schostakowitsch - Dreiklang

Waterhouse-Trio, Näheres im Programm der Hugo-Wolf-Akademie.

Donnerstag, 22. Februar 2007, 19:30 Uhr, Gasteig München

Black Box

GEGENSCHNITT

Beethoven I Waterhouse


Furioso op. 42 für Bläserquintett, Streichquartett und Kontrabass (1997)
Nonett op. 30 für Bläserquintett, Streichtrio und Kontrabass (1991)

die Taschenphilharmonie
„Getreu Leonard Bernsteins Überzeugung „Es gibt nicht alte und neue Musik, sondern nur gute und schlechte“ stellt die taschenphilharmonie in ihrer neuen Konzertreihe GEGENSCHNITT jeweils einen Klassiker und einen zeitgenössischen Münchner Komponisten einander gegenüber: Kontrast erfrischt die Ohren!“

Klaus P. Richter schrieb in der Süddeutschen Zeitung unter der Überschrift
Supersize Beethoven / Die "Taschenphilharmonie" zeigt Größe in der Black Box
Wer sich am sinfonischen Overkill mit 100-Mann-Orchestern sattgehört hat, dem verheißt die „Taschenphilharmonie“ Erleichterung. „Classic unplugged“ verspricht Peter Stangel mit seinem zehnköpfigen Ensemble. Und dazu „Abenteuer für die Ohren“. In die führt der findige Dirigent auf zweierlei Art: einmal, wenn er große Orchesterwerke mittels kleiner Besetzung zu strukturalistischen Miniaturen verdichtet, zum anderen, wenn er in „Gegenschnitten“ Klassik und Münchner Avantgarde konfrontiert. Im zweiten Konzert-Abenteuer in der Black Box war ... (weiter über den Archivdienst der SZ>)

Sonntag, 5. November 2006, 20 Uhr, Gasteig München

Kleiner Konzertsaal

Britische Werke für Violoncello und Klavier

Graham Waterhouse Violoncello
Timon Altwegg Klavier
Das Programm (als pdf) enthielt Der Handschuh.

Samstag, 17. September 2006, 19 Uhr, St. Martin Idstein

Gesprächskonzert

mit dem Komponisten, Cellisten, Organisten Graham Waterhouse
Details zur Uraufführung von Reflections sowie zum Orgelwerk Variations on a Theme by Pachelbel op. 6 im Programm (als pdf)
Zitat aus der Rezension:
Als ein klangliches Schmuckstück scheint die neue Mebold-Orgel in der katholischen Pfarrkirche St. Martin nicht nur die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen, sondern auch Organisten wie Komponisten nach Idstein zu locken. Regelrecht verliebt in ihre filigrane Tonschönheit hat der in London 1962 geborene Graham Waterhouse denn auch nach seinem ersten Besuch gleich ein Werk komponiert, das jetzt hier zur Uraufführung kam, und zwar unter Mitwirkung aller Beteiligten.

Samstag, 4. März 2006, 20 Uhr, Gasteig München

Kleiner Konzertsaal

Confrontations - Gegenüberstellungen

Musik für Violoncello und Klavier des 20. und 21. Jahrhunderts
Das ausführliche Programm zu Confrontations und Werken von Frank Ezra Levy, John Joubert, Percy Grainger, Alan Bush und Freda Swain liegt als pdf vor.

Sonntag, 6. November 2005, 11 Uhr, Gasteig München

Kleiner Konzertsaal

Kammerkonzert Matinee

Irina Puryshinskaja, Klavier
Boris Kucharsky, Violine, Violine
Graham Waterhouse, Violoncello
Das Programm - Beethoven, Klaviertrio Bei Nacht, Pas de Deux, Schostakovitsch - ist als pdf verfügbar.

Freitag, 5. August 2005, 20:00 Uhr, St. Martin Idstein

Abschieds-Sinfonie-Cello-Konzert

mit der Erstaufführung des Cellokonzerts in der Fassung für Kammerorchester op. 27a
Details im Programm (als pdf)

20. Juli 2005, 20:00 Uhr, Würzburg, Felix-Fechenbachhaus

Gesprächskonzert

mit dem Cellisten Graham Waterhouse
Werke von Benjamin Britten, Benjamin Schweizer, Eckart Beinke, die Uraufführung von „9.5.imptuitiv.03“ von Hubert Hoche und Der Handschuh
Details zur Konzertreihe in der Vorschau

Tuesday June 7 2005, Austin, The University of Texas

McCullough Theater

IDRS RECITAL

Contraventings op. 46
Henry Skolnick contrabassoon
Laura Wilcox violin
Jose Lopez piano
Dazu das Programm (als pdf)

Freitag, 9. April 2005, 18:15 Uhr, St. Martin Idstein

Begegnung mit GRAHAM WATERHOUSE

Komponist Cellist Organist Sprecher
Details der Musik in Gottesdienst und Gesprächskonzert mit Dragoncello, dem Orgelwerk Variations on a Theme by Pachelbel, Der Handschuh, Psalm 121 im Programm (als pdf)

Sonntag, 9. Januar 2005, 18 Uhr, Leipzig, Gewandhaus/Mendelssohn-Saal

Kammerkonzert

Das Programm enthielt Werke von Vivaldi, Hindemith,
von Graham Waterhouse Jig, Air and Reel op. 9 und Quintett für Piccolo und Streichquartett op. 26 sowie Werke von Schulhoff, Schnittke und Stephenson.

Sonntag, 14. November 2004, 11 Uhr, Gasteig München

Kleiner Konzertsaal

Kammerkonzert

Polish Suite für Klaviertrio
bow 'n blow für Klarinette und Violoncello
Bei Nacht für Klaviertrio
Pas de Deux für Violine und Violoncello
Gestural Variations für Klavier, Klarinette und Violoncello
sowie Paul Hindemith: Quartett (1938) für Klavier, Klarinette, Violine und Violoncello

Joseph Breinl, Klavier
Markus Schön, Klarinette
Boris Kucharsky, Violine
Graham Waterhouse, Violoncello

Montag, 28. Juni 2004, 19:30 Uhr, München

Versicherungskammer Bayern

Musik-Forum München

Wilhelm Keilmann (1908-1989): Sonate Nr. 2 op. 65 für Violoncello und Klavier
Graham Waterhouse: Three Pieces for Solo Cello op. 28
Minas Borboudakis (*1974): Katharsis für Klavier
Graham Waterhouse: Les Tantrums d'Arlequin für Violoncello und Klavier
Graham Waterhouse: Klavierstücke Bagatelle - Consternation - Barcarolle
Minas Borboudakis: Nachklänge II - Hommage à Carl Orff für Violoncello
Wilfried Hiller (*1941): Ausgewählte Stücke aus dem "Buch der Sterne"
Rodion Shchedrin (*1932): Sonate für Violoncello und Klavier

Graham Waterhouse Violoncello
Minas Borboudakis Klavier

Sonntag, 5. Oktober 2003, 20 Uhr, Gasteig München

Kleiner Konzertsaal

Graham Waterhouse Kammerkonzert

Furioso op. 42 für Bläserquintett, Streichquartett und Kontrabass (1997)
Quintett op. 26 für Piccoloflöte und Streichquartett (1989)
Les Tantrums d'Arlequin für Violoncello und Kontrabass (2001)
Nonett op. 30 für Bläserquintett, Streichtrio und Kontrabass (1991)

Fagott-Quintett für Fagott und Streichquartett (2003), UA
Chrzaszcz op. 23 für Flöte, Oboe und Violoncello (1986)
Threnody für Violoncello solo (2002)
Jacobean Salute op. 34 für Bläserquintett, Streichquartett und Kontrabass (1995)

Ulrich Biersack, Piccoloflöte
Burkhard Jäckle, Flöte
Lisa Outred, Oboe
Albert Osterhammer, Klarinette
Ulrich Haider, Horn
Lyndon Watts, Fagott
Odette Couch, Kirsty Hilton, Violine
Isabel Charisius, Viola
Graham Waterhouse, Violoncello
Matthias Weber, Kontrabass
Leitung: Yaron Traub

24. November 2002 Gasteig München, Carl-Orff-Saal

Salvatore Sciarrino

Trio N.1 / Trio N.2 für Violine, Violoncello, Klavier
Trio Présence:
Michael Wendeberg Klavier
Ekkehard Windrich Violine
Graham Waterhouse Violoncello
Die Erarbeitung erfolgte mit dem Komponisten selbst.

Monday, November 18 2002, 7:30 pm, Wisconsin, University

Cane Mutiny Bassoon Ensemble

Spielstucke by Karl Kolbinger; Trio, Op. 17 No. 1 in B flat by F.H.J. Castil-Blaze; Hexenreigen op. 45 by Graham Waterhouse
Lassus Bassoon by Henry Fillmore, Can Can by Jacques Offenbach

Tuesday, 5th November 2002, 7:30 pm, London BMIC

St. Cyprian's Church

Graham Waterhouse Composer Portrait Concert

Hungarian Polyphony op. 25 for String Quartet
Three Pieces for Solo Cello op. 28
Quintet op. 26 for Piccolo and String Quartet (UK Premiere)
Gestural Variations op. 43a for Clarinet, Cello and Piano (UK Premiere)
Ode to an Australian Forebear op. 38 for Flute, Marimba, Cello and Didgeridoo (Premiere)
String Quartet op. 53 (Premiere)

Tippett String Quartet
Graham Waterhouse, cello
Monica McCarron, flute
Neyire Ashworth, clarinet
Richard Shaw, piano
James Godfrey, Marimba
Dean Wilmington, Didgeridoo

Freitag, 25. Oktober 2002, 20 Uhr, München, Reaktorhalle

Klangwelt unter der Lupe - Cello solo und Elektronik

im Rahmen von Echtzeit 2002 und Britten & Beyond
Magnus Lindberg: Stroke
Kaija Saariaho: Petals
Benjamin Britten: Suite Nr. 1


Graham Waterhouse Violoncello
Dieter Trüstedt Elektronik
Mehr zum Hintergrund findet sich in der Dokumentation 2002 der ECHTZEITHALLE e.V., 106. Montagsgespräch im Musiklabor München.

Sonntag, 13. Oktober 2002, 11 Uhr, München, Filmmuseum

Gesprächskonzert im 1. Sergiu Celibidache Festival

Dirigent, Komponist, Lehrer: Der „große Schwierige“

MAGIER UND TYRANN - 1992 (NDR) - R: Günther Specovius - 43 min
Henri Dutilleux: MÉTABOLES - 1974 (INA) - Orchestre National de l'ORTF - 40 min
Graham Waterhouse: Streichquartett und Gespräch

Die hervorragende Dokumentation „Magier und Tyrann“ des NDR bietet eine alle Facetten und Perioden berührende, mit reichlich Dokumentarmaterial ausgestattete Einführung in das Phänomen Celibidache. Teile aus dem Interview mit Günther Specovius, das sich als Leitfaden durch die Produktion zieht, sind in limitierter Edition bei EMI auf CD veröffentlicht worden. Nach dieser Einführung wird der Komponist Graham Waterhouse über die direkten Einflüsse Celibidaches auf seine Werke berichten und anhand ihrer Aufführung hörbar machen. Das Filmdokument mit Probe und Konzert der "Métaboles" zeigt Celibidache am Pult des französischen ORTF-Orchesters in seinem Einsatz für zeitgenössische Komponisten.

Der Komponist Graham Waterhouse erzählt von seiner kompositorischen Arbeit mit Sergiu Celibidache am Beispiel zweier seiner Kammermusikwerke: Hungarian Polyphony für Streichquartett und Quintett für Piccolo und Streichquartett. Diese wurden mit Kollegen aus dem Festivalorchester des Schleswig-Holstein Musikfestival einstudiert und zusammen mit Sergiu Celibidache kritisch analysiert und erarbeitet. Neben der Gesamtaufführung der Werke werden Passagen der "Hungarian Polyphony" für Streichquartett in der Fassung nach der Arbeit mit Sergiu Celibidache der Urfassung gegenübergestellt, um einige Ideen und Anregungen Celibidaches eindrucksvoll zu erläutern.

Programm des 1. Sergiu Celibidache Festival

Did you know ... that the Piccolo Quintet, composed by Graham Waterhouse, was performed in a lecture concert of the first Sergiu Celibidache Festival in Munich?
(Wikipedia recent additions 2 November 2010)


Donnerstag, 6. Juni 2002, 19.15, Graz, Stefaniensaal

GRAZER CONGRESS

Live-Sendung der Ö1-Reihe TON-ART zu Gast in Graz
Programm mit Furioso für 4 Violoncelli op. 21/3 (1996) als pdf in der Vorschau

29. Oktober 2001, 20:00 Uhr, Frankfurt, Alte Oper

Ensemble Modern Orchester mit Pierre Boulez

Programm-Buch zur Tournee (als pdf)
Rezensionen zur Tournee München Wien Frankfurt Köln Basel

Samstag, 22. September 2001, 17 Uhr, München

Konzert III

Musikfest der Münchner Gesellschaft für Neue Musik
Programm mit Quintett op. 26 (1990/rev. 2000) für Piccolo und Streichquartett im Archiv der Gesellschaft unter Aktivität Musikfest 2001

Montag, 4. April 2000, 20 Uhr, Graz

die andere Saite

Trio Présence:
Michael Wendeberg Klavier
Ekkehard Windrich Violine
Graham Waterhouse Violoncello
Programm (als pdf) mit Details zu den Werken zeitgenössischer Komponisten und den Ausführenden

31. März 2000, Weimarer Frühjahrstage für zeitgenössische Musik

via nova

Graham Waterhouse: Gestural Variations op. 43b für Oboe, Violoncello, Klavier, UA im Preisträgerkonzert des Kompositionswettbewerbes

19. November 1999, Balingen

Marraskuu

von Benjamin Schweitzer, Uraufführung

Trio Présence:
Michael Wendeberg Klavier
Ekkehard Windrich Violine
Graham Waterhouse Violoncello
Mehr zur Komposition

7. Oktober 1998, Münchener Biennale

KLANGSPUREN

Graham Waterhouse: Kreuzverhör für Flöte, Oboe und Streichtrio, UA
Archiv der KLANGSPUREN, Uraufführungen von Auftragswerken junger Komponisten

Saturday, June 6 1998, Arizona State University, Tempe, IDRS

Music of Graham Waterhouse

Four Epigraphs after Escher op. 35 for Heckelphone, viola and piano, USA premiere
Diplo-Diversions op. 44 for bassoon and piano, Premiere performance
Contraventings for contrabassoon solo, Premiere performance
Hexenreigen op. 45 for four bassoons, USA premiere
Mouvements d'Harmonie op. 29 for wind octet
Programm der IDRS

Friday, May 24, 1991, Purcell Room, London, England

The Proud Bassoon

mehr zum 60. Geburtstag von William Waterhouse, mit der Uraufführung von Mouvements d’Harmonie

Montag, 12. März 1990, 20 Uhr, Heidelberg, Aula der Alten Universität

DEBUSSY - WEILL - BRAHMS

Graham Waterhouse Violoncello
Wolfgang Mombaur Klavier